Die Volleyballerinnen der Imma-Mack-Realschule haben sich in den vorangehenden zwei Monaten durch ihr großartiges Spiel in der Wettkampfklasse III/1 bis zum Bezirksfinale vorgekämpft, das schließlich letzte Woche in Gars am Inn stattfand. Insgesamt sechs Mannschaften aus Oberbayern waren gemeldet, von denen fünf antraten.
Nachdem sich alle Wettkampfteilnehmerinnen bereits in den Vorrunden und in den Regionalentscheiden behaupten mussten, trafen im Bezirksfinale nun hochkarätige Spieler aufeinander, deren Niveau das der Vorrundengegner weit überstieg.
Trotz großem Einsatz und harmonischem Zusammenspiel mussten sich die „Imma-Mack-Spielerinnen“ gegen zwei sehr starke Gegner geschlagen geben. Das Gymnasium Holzkirchen trat mit technisch wie spielerisch hochqualifizierten Schülern an, denen unsere Mädchen im ersten Satz noch relativ lange standhalten konnten. Schließlich waren die Holzkirchner uns aber klar überlegen. Auch gegen die Realschule Wasserburg konnten sich unsere Volleyballerinnen nicht mehr durchsetzen, wobei das Spiel bis zum letzten Punkt spannend blieb und nur sehr knapp ausging.
Die Gewinnerinnen des Bezirksfinales, nämlich die Spielerinnen des Gymnasiums Holzkirchen, haben sich für die südbayerische Meisterschaft qualifiziert. Wir wünschen ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg. Unsere Volleyballerinnen scheiden an diesem Punkt aus, haben aber klar gezeigt, was in ihnen steckt. Nächstes Jahr besteht wiederum die Möglichkeit, sich für diesen Wettkampf anzumelden. Das werden wir sicherlich auch wahrnehmen.